• Sommerangebot! Bis zu 38% Rabatt
Angebote in:
Angebote noch:

Nur solange der Vorrat reicht!

  Telefonservice unter 06232 3129140

  Kostenloser Versand ab 60€

  Kauf auf Rechnung

  Roh | Vegan | Organisch

Unsere wichtigsten Superfoods erklärt

Bei RohKöstlich findet ihr eine Große Auswahl an verschiedenen Superfoods, die ihr ideal in eure alltägliche Ernährung einbringen könnt. Gerade in der rohköstlichen Ernährung eignen sich diese Produkte ideal, um möglichen Nähstoffmängeln vorzubeugen. Wir haben eine kleine Übersicht zsuammengestellt, womit die eigene Ernährung deutlich aufgepeppt werden kann.

Kakaopulver und Kakaobutter

Kakao ist mittlerweile zu einem Standardprodukt in jeder Küche geworden und gerade in Rohkostqualität, ist diese tropische Pflanze ein echtes Superfood. Kaum ein Lebensmittel enthält so viel Magnesium wie Kakao (500mg /100g). Dieses Spurenelement ist enorm wichtig für den Knochenbau, den Stoffwechsel und für die Gehirnfunktion. Auch Kalzium ist reichlich vorhanden, wodurch Knochen, Zähne und Muskeln gestärkt werden. Polyphenole im rohen Kakao haben eine antioxidative Wirkung, senken den Blutdruck und sollen sogar Alzheimer vorbeugen.
Eine weitere Besonderheit der Kakaobohne ist der hohe Anteil an der essentiellen Aminosäure Tryptophan, welche im Körper zum Hormon Serotonin umgewandelt wird, was wiederum die Stimmung aufhellt.

Fun-Fact: Studien haben ergeben, dass die Farbe der Tasse, aus der man Kakao trinkt, einen wesentlichen Einfluss auf das Geschmacksempfinden hat. So schmeckt den meisten Menschen Kakao aus einer orangefarbenen Tasse am besten.

NEU: Irish Moss

Irish Moss ist mehr als eine Kosmetikmarke. Ursprünglich beschreibt der Begriff den im Nordatlantik beheimateten Knorpeltank, einer Rotalge, die auch in Nord- und Ostsee vorkommt. In Irland und Schottland wird Irish Moss schon seit langem als Nahrungsmittel und Tierfutter verwendet. Als Volksheilmittel wird es vor allem als Schleimlöser bei Atemwegserkrankungen verwendet.
Der Knorpeltang ist besonders reich an Carrageen, einem langkettigen Kohlenhydrat. Eine Studie von 2006 zeigte eine hohe antivirale Aktivität von Carrageen gegen das humane Papillomvirus, welches unter anderem für die Entwicklung von Gebärmutterhalskrebs verantwortlich ist. Verwenden kannst du Irish Moss als natürliches Geliermittel und somit als Alternative zu Sonnenblumen-Lecithin.

Besonders wichtig: Carrageen und somit auch Irish Moss sollte nur roh verzehrt werden. Beim Erhitzen entsteht abgebautes Carrageen, welches in Tierversuchen zu Geschwürbildungen und Veränderungen im Immunsystem führte.

Mesquite-Pulver

Mesquite ist eine Hülsenfrucht, die ursprünglich aus Mittelamerika stammt und heute in trockenen Regionen rund um den Erdball wächst. Obwohl Mesquite bisher kaum in Studien erforscht wurde, werden ihr jetzt schon viele gesundheitsfördernde Eigenschaften nachgesagt. Erste Untersuchungen zeigten zum Beispiel, dass die Hülsenfrucht besonders reich an wichtigen Aminosäuren ist, unter anderem der Aminosäure Lysin, welche eine wichtige Rolle bei der Funktionsweise unserer Zellen spielt. Des Weiteren enthält Mesquite reichlich Ballaststoffe, die unserem Mikrobiom als Nahrung dienen, und so die Verdauung fördern. Der Geschmack von Mesquite hat eine süße Karamell-, bzw. Malznote, Mesquitepulver macht sich enorm gut in Smoothies und Rohkost-Torten.
Mesquite hat im Übrigen auch einen sehr niedrigen glykemischen Index. Dieser Wert gibt an, wie schnell die Zucker in einem Lebensmittel ins Blut gelangen. Lebensmittel mit niedrigem glykemischen Index gehen langsamer ins Blut, wodurch Insulinspitzen vermieden werden, die schlussendlich zu einer Insulinresistenz führen können.

Maca-Pulver

Maca ist eine Pflanze aus den peruanischen Anden und wurde schon vor vielen hundert Jahren von den alten Inkas verwendet. Maca-Pulver ist reich an essentiellen Aminosäuren, Omega3-Fettsäuren und wertvollen Antioxidantien. Es enthält außerdem pflanzliche Sterole, die dem Hormon Testosteron ähneln. Durch diese Sterole wird bei Männern die Testosteron-, bei Frauen die Östrogenbildung stimuliert. Gerade bei Sportlern ist Maca daher ein sehr beliebtes Nahrungsergänzungsmittel. Der Geschmack ist süßlich-schokoladig, wodurch sich das Pulver ideal in Smoothies verwenden lässt.

Aufgepasst: Maca gilt als starkes Aphrodisiakum. Bei Experimenten mit Mäusen wurde deren sexuelle Aktivität mit Maca auf das Dreifache gesteigert. Man sollte Maca also mit Vorsicht genießen... oder eben auch nicht ;)

Lucuma-Pulver

Das Lucuma-Pulver wird aus der gleichnamigen Sapote gewonnen, welche vor allem in Südamerika beheimatet ist. Während der Nährstoffgehalt der Sapote nahezu identisch mit bei uns beheimateten Früchten ist, weist sie dennoch einen hohen Anteil an Niacin auf. Niacin ist am Eiweiß, Fett und Kohlenhydratstoffwechsel beteiligt und dient der Regeneration von Haut, Muskeln und Nerven. Lucuma-Pulver ist außerdem reich an sekundären Pflanzenstoffen. Den Flavonoiden werden vor allem positive Wirkungen auf das Menschliche Immunsystem nachgesagt. Sie haben oftmals auch eine stark antioxidative Wirkung.

Rein damit: Lucuma-Sapoten sind in Deutschland schwer zubekommen, in Pulverform bringt es aber einen tollen Geschmack für deine Smoothies und Rohkost-Desserts.

Carob

Carob wird umgangssprachlich auch als Johannisbrot bezeichnet. In der Küche wird Carob vor allem als Ersatz für Kakao verwendet, da es fettärmer und frei von anregenden Substanzen wie Koffein ist. Besonders hoch ist beim Carob der Anteil an Ballaststoffen. Diese unverdaulichen Kohlenhydrate werden von den Bakterien unseres Darms verwertet, was vor allem unserer Verdauung nützt. Bei einem Mangel an Ballaststoffen kann es sogar dazu kommen, dass sich die Bakterien an unserer Magenschleimhaut laben, die als natürlicher Schutz vor schädlichen Bakterien dient. Also lieber reichlich Carob futtern, damit unser Mikrobiom zufrieden bleibt.

Fun Fact: Die Samen der Carobschote wurden in der Antike als Gewichtseinheit beim Diamantenhandel verwendet, da sie beinahe alle exakt um die 200mg wiegen. Über diverse ethymologische Umwege ist am Ende daraus die Gewichtseinheit "Karat" geworden.

Ashwagandha

Ashwagandha ist eine uralte Heilpflanze, der vor allem eine beruhigende Wirkung zugeschrieben wird. Die sogenannte Schlafbeere wird bereits seit über 3000 Jahren in der ayurvedischen Medizin zur Behandlung von Schlafstörungen oder Panik- und Stressattacken eingesetzt. Tatsächlich wurden bei Studien positive Einflüsse von Ashwagandha auf das Stresshormon Cortisol festgestellt. Eine der Studien wurde zum Beispiel im Indian Journal of psychological medicine ( K. Chandrasekhar et al. 2012) veröffentlicht. Die Studie ergab, dass eine erhöhte Einnahme von Ashwagandha die Stresssymptome im vergleich zu einer Placebo-Gruppe deutlich reduzieren konnte. Wer also Probleme hat, etwas zur Ruhe zu kommen, sollte das RohKöstlich Ashwagandha-Pulver definitiv mal probieren.

Chlorella-Presslinge

Chlorella ist eine Süßwasseralge, die auf der ganzen Welt weit verbreitet ist. Sie ist reich an Chlorophyll und wird oftmals zur Ableitung von Schwermetallen verwendet. Besonders interessant: Chlorella-Produkte sind oftmals sehr reich an bioverfügbarem Vitamin B12, welches gerade von Vegetariern und Veganern oft benötigt wird. Die Chlorella-Alge selbst erzeugt das wertvolle Vitamin dabei gar nicht. Bei der Kultivierung der Alge entsteht jedoch eine bakterielle Begleitflora, die das B12 erzeugt, welches dann auch oft in den Chlorella-Produkten landet.

Fun Fact: Mittels der Chlorella-Alge erforschte der Wissenschaftler Melvin Calvin seinerzeit die Photosynthese, wofür er 1961 den Nobelpreis gewann.

Xylit-Birkenzucker

Xylit ist ein natürliches Süßungsmittel, welches gegen 1890 zum ersten Mal aus Buchenholzspänen isoliert wurde. Das besondere am sogenannten Birkenzucker ist die starke Süßkraft bei einem vergleichsweise niedrigen Kaloriengehalt (40% weniger als Zucker). Xylit hat außerdem einen recht niedrigen glykemischen Index, was trotz der Süße zu geringeren Insulinspitzen führt und so einer Insulinresistenz vorbeugt. Dem Xylit wird oftmals eine Karies-vorbeugende Wirkung nachgesagt, die jedoch nicht eindeutig bestätigt ist. Erste Studien in den 70er Jahren zeigten eine Kariesreduktion von bis zu 85%, während andere Studien mit Probanden mit hoher Flourid-Versorgung keinen solchen Effekt aufzeigen konnten. Bestätigt ist lediglich, dass die Karies verursachenden Bakterien Streptococcus mutans das Xylit nicht verstoffwechseln können.

Fun Fact: Löst sich Xylit im Speichel, entzieht es der Umgebung Wärme, was zu einem kühlenden Effekt im Mund führt.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Passende Artikel
Carob Pulver - Bio und Rohkostqualität Carob Pulver - Bio und Rohkostqualität
Inhalt 250 Gramm (3,58 € * / 100 Gramm)
ab 8,95 € *
Zum Artikel
Maca Pulver- Bio und Rohkostqualität Maca Pulver- Bio und Rohkostqualität
Inhalt 250 Gramm (3,53 € * / 100 Gramm)
ab 8,83 € *
Zum Artikel
Lucuma Pulver - Bio und Rohkostqualität Lucuma Pulver - Bio und Rohkostqualität
Inhalt 250 Gramm (4,38 € * / 100 Gramm)
ab 10,95 € *
Zum Artikel
Mesquite Pulver - Bio und Rohkostqualität Mesquite Pulver - Bio und Rohkostqualität
Inhalt 250 Gramm (3,58 € * / 100 Gramm)
ab 8,95 € *
Zum Artikel
Chlorella Presslinge - Bio und Rohkostqualität Chlorella Presslinge - Bio und Rohkostqualität
Inhalt 125 Gramm (10,80 € * / 100 Gramm)
ab 13,50 € *
Zum Artikel
Ashwagandha Pulver - Bio und Rohkostqualität Ashwagandha Pulver - Bio und Rohkostqualität
Inhalt 250 Gramm (4,78 € * / 100 Gramm)
ab 11,95 € *
Zum Artikel
Irish Moss - Bio und Rohkostqualität - 125g Irish Moss - Bio und Rohkostqualität - 125g
Inhalt 125 Gramm (15,96 € * / 100 Gramm)
19,95 € *