• BLACK FRIDAY WEEK
  • Über 100 Produkte bis zu 50% reduziert!
Angebote in:
Angebote noch:

Nur solange der Vorrat reicht!

  Telefonservice unter 06232 3129140

  Kostenloser Versand ab 60€

  Kauf auf Rechnung

  Roh | Vegan | Organisch

Drei Tipps für deine Neujahres-Vorsätze

Das Jahr 2020 liegt nun seit etwa einer Woche hinter uns und rückblickend kann man wohl mit Fug und Recht behaupten, dass uns dieses Jahr einiges abverlangt hat. Um so mehr Grund haben wir nun, 2021 zum besten Jahr unseres Lebens zu machen. Während viele Menschen aufgehört haben, sich Vorsätze für das neue Jahr zu machen, halten wir an dieser Tradition fest. Der amerikanische Drehbuchautor Philip Rosenthal sagte einst "Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein!" und aus unserer persönlichen Erfahrung können wir dem nur zustimmen.

Welche Vorsätze man sich auch immer macht: Sie umzusetzen kann durchaus eine Herausforderung sein. Die meisten Vorsätze lassen sich nur durch Disziplin erreichen und gerade in den dunklen Wintermonaten kann dies sehr schwer fallen. Tatsächlich muss man es jedoch nur schaffen, sich die richtigen Gewohnheiten anzutrainieren. Dinge, die einem anfangs große Schwierigkeiten bereiten, werden im Laufe der Zeit immer einfacher, wenn man denn schafft, dass diese Dinge zur Gewohnheit werden. Der Hintergrund ist, dass sich unser Gehirn stetig selbst optimiert. Während Aufgaben, in denen wir noch nicht routiniert sind, vornehmlich im präfrontalen Cortex verarbeitet werden, werden die sich wiederholenden Abläufe langsam aber sicher in die sogenannten Basalganglien übertragen, die maßgeblich für die Entwicklung von Gewohnheiten verantwortlich sind. Die Basalganglien verarbeiten nur die absolut notwendigen Informationen und orientieren sich an abgespeicherten Denkmustern, sodass die Umsetzung der entsprechenden Aktionen deutlich weniger Energie kosten. Ein schönes Beispiel ist hier das Auto fahren. Während Fahranfänger mit den vielen komplexen Vorgängen schnell überfordert sind, ist es für routinierte Fahrer ein geradezu natürlicher Ablauf. Wer mehr zu diesem Thema erfahren will, dem empfehlen wir das Buch "Die Macht der Gewohnheit" von Charles Duhigg. Nun aber zu den Tipps, wie du deine Vorsätze in die Tat umsetzen und genug Energie schöpfen kannst, um dir die richtigen Gewohnheiten anzutrainieren:

Unsere RohKöstlich Neujahres-Tipps

Tipp 1: Gib deinem Körper, was er im Winter sonst nicht bekommt!
Wer kennt es nicht? Die dunklen Tage im Winter berauben einem jeglicher Motivation. Chronische Müdigkeit und sogar Depressionen sind im Winter bei vielen Menschen leider keine Seltenheit. Tatsächlich ist die Dunkelheit einer der Gründe für unsere niedergeschlagene Gefühlslage. Durch den flachen Einfallswinkel der Sonnenstrahlung und die dicke Kleidung, die wir tragen, bekommt unsere Haut nur sehr wenig UV-Strahlung ab. Ohne dieses Sonnenlicht kann unser Körper jedoch das lebenswichtige Vitamin D nicht mehr in ausreichenden Mengen synthetisieren. Vitamin D ist vor allem für die Regulierung des Calcium-Spiegels im Blut und für den Knochenaufbau sehr wichtig, es hilft allerdings auch bei der Herstellung des Glückshormons Serotonin, welches maßgeblich für unser Wohlbefinden verantwortlich ist. Die Chancen stehen also nicht schlecht, dass es uns mit einem gefüllten Vitamin D Speicher leichter fällt, uns für unsere Vorsätze zu motivieren.

Wer sich nun im Winter mit ausreichend Vitamin D versorgen will, steht insbesondere als Veganer vor einem großen Problem: Die beste Quelle für Vitamin D aus Nahrung ist fettreicher Fisch, was für eine pflanzenbasierte Lebensweise nicht infrage kommt. Auch viele Nahrungsergänzungsmittel beziehen das wichtige Vitamin aus tierischen Quellen. Wir haben glücklicherweise einen Anbieter gefunden, der komplett veganes Vitamin D3 anbietet (Vitamin D3 ist das am besten verwertbare Vitamin D). Gerade in Verbindung mit dem ebenfalls verfügbaren Vitamin K2 kann man zudem das Risiko von altersbedingter Osteoporose deutlich senken.

Zu den Vitaminen

Tipp 2: Ernähre dich leicht und gesund!
Gerade die Weihnachtszeit kann fatal für die eigene Ernährungsweise sein. Im Kreis der Familie wird zu den Festlichkeiten doch öfter mal etwas ungesünder gegessen, oft wird doch wieder gekocht, gerade jüngere Menschen müssen sich beim Besuch der Oma auf die Blumenkohl-Gemüsebeilage und Salzkartoffeln beschränken, da der dargebotene Sauerbraten nicht wirklich mit der eigenen Ernährung zu vereinbaren ist. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung kann uns jedoch unglaublich viel Energie bringen. Wenn es dann auch noch lecker ist, gibt uns jede Mahlzeit ein Stück Lebensfreude und Motivation, die eigenen Ziele zu erreichen. In unserem Shop haben wir einige tolle Bücher für dich zusammengestellt, in denen du kreative Rezepte für deinen Start ins neue Jahr finden kannst. Besonders empfehlen können wir das Buch RohKöstlich - aus Frankreich von unserer lieben Nelly Reinle-Carayon. Zudem haben wir in unserer Rezepte-Kategorie einige köstliche Inspirationen für dich gesammelt, die dir ein genussvolles und gesundes Jahr 2021 ermöglichen. Viele Zutaten für die Rezepte findest du selbstverständlich ebenfalls bei uns im Shop!

Zu den Rezepten


Tipp 3: Treibe Sport!
Für viele ist dies schon ein Vorsatz für sich und der innere Schweinehund ist ein wahrer Endgegner, der uns gleich am Anfang des Jahres schon gegenüber steht. An dieser Stelle möchten wir nochmals auf die zuvor erwähnten Basalganglien zurück kommen. Mache Sport zu einer Gewohnheit, indem du dir kleine Routinen zurechtlegst. Lege am Abend vorm Schlafengehen deine Sportkleidung auf die Ablage neben deinem Bett. Breite die Yoga-Matte in deinem Wohnzimmer aus oder lege dir die Hanteln zurecht, dass du morgens direkt nach dem Aufstehen loslegen kannst. Übertreibe am Anfang nicht, denn gerade für die Aktivierung der "Gewohnheit Sport", ist nicht die Härte des Trainings wichtig, sondern dass du es überhaupt machst! Die Intensität deines Trainings kannst du dann mit der Zeit langsam steigern. Wenn ein starker Muskelkater dich vom Trainieren abhält, hilft das der Gewohnheitsbildung leider gar nicht. Wenn du mit deinem Training fertig bist, belohne dich mit einem leckeren Smoothie. Verfeinert mit etwas Hanfprotein Pulver gibst du deinen Muskeln so noch ordentlich Nahrung zum Wachsen.

Sport ist übrigens eine anerkannte Therapie-Methode: Regelmäßige Bewegung fördert die Neubildung von Nervenzellen und sorgt für die Ausschüttung glücklich machender Hormone. Sie macht dich aktiver und gibt dir Tatendrang für all die vielen Projekte, die du dir in diesem Jahr vorgenommen hast.


Wir hoffen, dir mit diesen kleinen Tipps eine Freude gemacht zu haben und wir sind uns sicher, dass der Erfolg nicht lange auf sich Warten lässt, wenn du die Energie und die Willenskraft aufbringst, die Macht der Gewohnheit zu nutzen und deine Ziele zu erreichen!

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Passende Artikel
Super Vitamin D3 Super Vitamin D3
Inhalt 20 Milliliter (149,50 € * / 100 Milliliter)
29,90 € *
Super Vitamin K2 - St. Helia - vegan Super Vitamin K2
Inhalt 20 Milliliter (149,50 € * / 100 Milliliter)
34,90 € * 29,90 € *
Brahmi Pulver - Bio und Rohkostqualität Brahmi Pulver - Bio und Rohkostqualität
Inhalt 125 Gramm (11,16 € * / 100 Gramm)
13,95 € *
Zum Artikel
Hanfprotein Pulver - Bio und Rohkostqualität Hanfprotein Pulver - Bio und Rohkostqualität
Inhalt 250 Gramm (3,98 € * / 100 Gramm)
ab 9,95 € *
Zum Artikel