Telefonservice unter 06232-42670

  Kostenloser Versand ab 80€

  Kauf auf Rechnung

  Roh | Vegan | Organisch

Kelp: Der rohköstliche Pasta-Ersatz

Kelp: Die rohKöstliche Pasta-Alternative

Die mediterrane Küche erfreut sich auf der ganzen Welt einer selten dagewesenen Beliebtheit. Egal, wen man fragt: Pizza und Spaghetti gehören oftmals zu den Lieblingsspeisen der unterschiedlichsten Generationen. Da Pizza jedoch gebacken und Nudeln gekocht werden müssen, sind diese Gerichte für jeden konsequenten Rohköstler absolut tabu. Gerade bei den Spaghetti sind die Menschen, die sich einer gesunden Lebensweise verschrieben haben, jedoch kreativ geworden. Zoodles und andere Gemüse-Spaghetti liegen mittlerweile voll im Trend und sind schon seit langem im Mainstream angekommen, doch mittlerweile gibt es auch noch eine andere Lösung, um einen in einen glutenfreien, veganen und rohköstlichen Nudelgenuss zu kommen. Wir präsentieren: Die Kelp-Nudeln!

Kelp

Kelp? Was ist Kelp?

Kelp ist eine Bezeichnung der Braunalgen der Art Laminariales, die in Japan auch als Kombu-Alge bezeichnet wird. In Deutschland kennt man die Laminariales auch als Riesentang, der zum Beispiel vor den Küsten Kaliforniens gewaltige Tangwälder bildet. Die Pflanzen selbst erreichen dabei längen von bis zu 60m, wobei sie sich mit speziell entwickelten Haftorganen an Felsen am Meeresgrund klammert. Mittlerweile wird Kelp auch im großen Stil in eigens dafür eingerichteten Hydrokulturen angebaut. Was zuerst nach fragwürdigem Plantagenanbau in Monokulturen klingt, ist ökologisch und ökonomisch tatsächlich sehr sinnvoll. Werden Kelp-Algen in der Natur geerntet, entwickeln sich an der Wasseroberfläche, wo der Tang geerntet wird, andere Braunalgen, die oftmals das gesamte Sonnenlicht für sich beanspruchen, wodurch ganze Tangwälder absterben können. Außerdem sind wildwachsende Algen oftmals von Schadstoffen aus verschmutzten Flüssen belastet, die am Ende ins Meer münden.

Die immer beliebter werdenden Kelp-Nudeln bestehen zu etwa 30% aus dieser Alge. Hinzugefügt werden lediglich Bestandteile anderer Braunalgen und Wasser. Der gesamte Herstellungsprozess benötigt dabei keine Zuführung von großer Hitze, weshalb Kelp-Nudeln ideal in die Rohkosternährung passen. Geschmacklich erinnern die Nudeln am Ende gar nicht mehr an die Algen, aus denen sie hergestellt werden. Der Geschmack ist salzig-neutral und ohne die bekannten Meeres-Aromen, die man eigentlich erwarten würde.

Wie gesund ist Kelp?

Eines der hervorstechendsten Merkmale der Kelp-Nudeln ist der enorm geringe Brennwert. Während normale Nudeln im gekochten Zustand etwa 150 bis 180kcal pro 100g aufweisen, sind es bei den Kelp-Nudeln nur etwa 18kcal. Das liegt vor allem daran, dass die Algen-Nudeln völlig frei von Fett sind und nur einen sehr geringen Anteil an Kohlenhydraten aufweisen. Dafür ist Kelp reich an vielen Mineralstoffen, speziellen Ballaststoffen, Spurenelementen und dem Element Jod. Jod ist besonders wichtig für die Funktion der Schilddrüse, da es zur Produktion der Hormone Thyroxin und Triiodthyronin benötigt wird. Ein ausgeprägter Jodmangel kann zu einer Unterfunktion der Schilddrüse führen. Verlangsamte Stoffwechselprozesse können dabei zu einer reduzierten körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit führen. Eine Jod-Unterversorgung kann auch zu einem Anschwellen der Schilddrüse, also zu einer Kropfbildung führen. In der Schweiz wurde 1922 zur Bekämpfung des recht verbreiteten Jodmangels die Jodierung von Speisesalz vom schweizerischen Bundesamt für Gesundheit empfohlen. Ein Pionier-Projekt, was letztendlich dazu führte, dass auch in Deutschland mittlerweile neben dem üblichen Tafelsalz auch jodiertes Speisesalz in den Supermärkten zu finden ist.

Zu viel jodhaltige Lebensmittel sollte man allerdings auch nicht konsumieren, da es sonst zu Reizungen von Haut und Schleimhäuten führen kann.

Die Kelp-Alge selbst hat noch viele weitere gesundheitliche Vorteile. Zum Beispiel enthält die Pflanze große Mengen an Kalium und Magnesium. Richtig dosiert stabilisieren diese Mineralstoffe die Herzzellen und machen sie weniger anfällig für Reizungen, die im schlimmsten Fall zu Herzrythmusstörungen führen können. Kalzium und Magnesium aus der Alge sind außerdem wichtige Mineralstoffe für die Vermeidung von Osteoporose.

Kelp und die daraus hergestellten Kelpnudeln sind zwar definitiv kein Allheilmittel und gerade der hohe Jodgehalt kann bei sehr großen Mengen auch ungesund sein, wenn man jedoch seinen Speiseplan durch eine gelegentliche Portion Kelp-Nudeln ergänzt, kann man nicht nur mehr Abwechslung in seine Ernährung bringen, sondern auch der ein oder anderen Mangelerscheinung vorbeugen.

Kelp zubereiten:

Die Zubereitung von Kelp-Nudeln geht schnell und einfach. Die eingelegten Nudeln sollte man zuerst gründlich unter Wasser abspülen, da sie sonst sehr salzig schmecken. Danach kann man sie direkt mit einer selbst gemachten, rohen Soße anrichten und genießen.

Bei RohKöstlich erhaltet ihr Kelp-Nudeln in verschiedenen Variationen: Für einen einfachen Nudelersatz empfehlen wir die Standard Kelp-Noodles von Seatangle. Diese lassen sich auch ideal mit anderen Produkten aus unserem Shop genießen. Ein paar Kelp-Nudeln mit einem Löffel Bärlauch-Pesto von Vita Verde stellen ohne großen Aufwand eine köstliche, rohe Mahlzeit dar. Wer etwas experimentierfreudiger sein will, kann auch gerne die Konaberry- oder Green Tea-Kelp-Noodles probieren. Wir wünschen euch allen einen guten Appetit.  

 

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Passende Artikel
Nicht verfügbar
Kelp Nudeln - Rohkostqualität Kelp Nudeln - Rohkostqualität
Inhalt 340 Gramm (1,65 € * / 100 Gramm)
7,95 € * ab 5,60 € *
Verfügbar
Kelp Nudeln mit Grünem Tee Kelp Nudeln mit Grünem Tee
Inhalt 340 Gramm (1,65 € * / 100 Gramm)
7,95 € * ab 5,60 € *
Wenige verfügbar
Konaberry Nudeln - Kelp Nudeln mit Konaberry Konaberry Nudeln - Kelp Nudeln mit Konaberry
Inhalt 340 Gramm (1,65 € * / 100 Gramm)
7,95 € * ab 5,60 € *